Positive und negative Dinge, die Klaus mir geschrieben o.?. hat. In Bezug auf meine Chancen bei ihm.


+Er schrieb mir, dass er mich mag und mich symphatisch findet
+Er kam extra mit dem Mopet (was er eigentlich gar nicht fahren durfte) um mich zu Verabschieden, als ich nach Italien fuhr, mit der Begr?ndung: weil ich dich liebe oder weil ich dich unbedingt sehen will, suchs dir aus
+Ich bekam in Italien SMS?s in denen stand: ?ein Tag vorbei und ich freue mich schon wenn du wieder kommst?ich denke verdammt viel an dich, ist komisch, ich kennn dich ja kaum?freu mich wenn du wieder da bist. M?ssen uns unbedingt noch mal treffen
+Bekomme *kuss* oder *k?sschenaufdiebacke* von ihm im Chat
+Er ist manchmal nur um sich mit mir zu schreiben online

-Er sagt ich solle mich nicht in ihn verlieben, denn er m?chte mich nicht verletzten
-Er sagt, er schw?rme oder ist verliebt in seine Ex

Die negativen Dinge sagen eigentlich ?nochance?, aber da is ja leider noch mein Herz, da mir hoffnungsvoll sagt: ?Warte noch, eventuell entwickelt sich da ja noch mehr, er kennt dich ja kaum?
Nat?rlich ist auch wieder der Verstand da, er sagt: ?Mit Peter begann das doch nicht anders und wie es endete, wissen wir ja alle, meinst du nicht, du solltest das jetzt im Anfangsstadium nicht schon stoppen. Noch wird es nicht/kaum schmerzen?

Ma wieder diese zwei Ansichten *sfz*

Nun ja, ich entschlie?e mich erstmal dazu zu warten, denn so klar ist das ja noch nicht, was er f?r siene Ex empfindet. Au?erdem, will er eine lange Beziehung, seine Ex will Spa? haben und ne kurze Beziehung, mit der Begr?ndung, sie sei jung und wolle Spa? haben. Das kann nur zusammen kommen, wenn beide sich wirklich lieben(oder?), was fraglich ist.

Ich w?rde so gerne wieder mit Peter chatten. Ich vermisse es. Doch ich muss stark bleiben, sonst war alles um sonst. Au?erdem, wer wei?, ob er mir ?berhaupt zur?ckschreiben w?rde.


Gute Nacht

helpless
1.2.05 21:05


aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah

Verdammt schei? Tag!

Ich bin heut so gereizt wie schon lang nicht mehr!
Ist es wegen den abslout beschissenen Deutschstunden am Vormittag?
Vieleicht deswegen, weil ich erfahren habe, das Peter noch dieses Jahr nach Neuseeland will?
Oder etwa, weil ich heute den ganzen Tag, in alten Erinnerungen (Peter) getr?umt habe und nun zuhause angekommen, mich die Realtit?t einholt?

Wahrschenlich von jedem etwas...

Am Dienstag hab ich mit Klaus telefoniert, war ganz easy und locker. Er hat die n?chste Zeit erstmal kein Internet. Gestern hat er versucht mich anzurufen, ich war aber nciht da. Mal schaun eventuell ruf er mich ja heut abend nochmal an. Oder ich ihn? Hm, eigentlichsagt man ja immer, man soll die M?nner zappeln lassen. Mal schaun wie ich Lust hab.

Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken einen Sch?leraustausch nach Australien oder Neuseeland zu machen. Dieses Jahr, Anfang der 11. Jetzt denkt bitte aber nicht, ich will nach Neuseeland, weil Peter da ja auch hin will. Ich hatte mir die L?nder schon vor einer Woche ?berlegt. Ehrlich.
Wenn alles klappen sollte, wird das ein go?er Schritt der mich, meine Pers?nlichkeit pr?gen wird. Ich werde meine Freunde und meine Familie sehr vermissen und bin gespannt, wer von meinen Freunden, nach einem halben Jahr immer noch zu mir h?lt, f?r mich da ist. Und wer meinen Platz bei ihnen eingenommen hat. Aber es gibt da noch ein Problem, es ist verdammt teuer,ca 8.000 ? das halbe Jahr.
Mein Dad kommt bald aus dem Urlaub, dann werde ich mit ihm dar?ber reden.
Ich habe das Gef?hl, ich muss diese Chance nutzen.

Das Schreiben tat gut, bin schon viel entspannter. Es hilf mir meine Gedanken zu ordnen...

Ich liebe zu Schreiben.



helpless
3.2.05 18:15


*g*

grad beim Essen:

Oma schl?gt vor um 15:00 Uhr Waffeln zu backen.
Ich sage, das es mir nicht passt, da ich um 15:00 Uhr Besuch (Klaus) bekomme. Muss mir das Grinsen schon sehr verkneifen.
Meine Schwester fragt neugierig,wer es ist.
Ich rette mich mir einem, "Du kennst ihn nicht"
Damit dachte ich auch das Theam beendet zu haben.
Doch dann wieder meine Schwester(10Jahre), "Ist es ein Junge oder ien M?dchen?"
Auf meinem Gesicht erschien ein verr?terisches Grinsen.
Ich stand auf, sagte, "Ein Junge" und verschwand.

Oh man, helplesslein war sichtlich ?berfordert mit der Situation.
6.2.05 13:45


Guten Morgen,

gestern wars sch?n. Wir haben zwar noch nicht einmal gekuschelt, aber es war sch?n. Klaus hat mir auf Gitarre was vorgespielt und gesungen, ich war begeistert. Vorallem, sein englischer Gesang gefiel mir gut. In den 6 Stunden, die er bei mir war, haben wir eigentlich nichts gemacht, au?er Gitarre, Grimassen schneiden und Fernsehen.
sp?ter trafen wir uns nochmal bei ICQ. Wir kamen so ?ber "uns" ins Gespr?ch und er meinte er will nix mit mir ?berst?rzen, denn er m?chte nicht, dass dann schon nach ein paar Wochen wieder Schluss ist, weils doch nicht so passt.
Mir solls recht sein, langsam is f?r mich eh denke besser. So werd ich zumindest nicht ?berfordert...
Heute sehe ich ihn schon wieder, Karnevalsparty.
Jedesmal sage ich mir, dieses Jahr verkleidest du dich aber richtig cool, aber nun wei? ich jetzt immer noch keine gescheite Verkleidung, ich hab auch garkeine Lust aufs Verkleiden. Hm, aber so hingehn will ich auch nicht. Ich kann ja als M?llsack gehn, das ist sch?n einfach und lustig
Ich brauch irgendwas, wof?r ich nicht mehr Einkaufen gehn muss, und auch nicht gro?artig basteln muss.Oh man, das wird schwer. Bei Ideen bitte melden.
So und nun husch ich erstmal unter die Dusche.



Oh man, ich glaub ich bin verknallt. *skeptisch guck*
7.2.05 11:31


Verliebt?

Motag sah ich ihn doch nicht, haben uns verpasst.
Ich wei? nich was ich monetan f?hle und vorallem was ich f?r wen f?hle. Ich m?chte nix falsches tun. Ich m?chte nicht verletzt werden und niemanden verletzten. Ich wei? nicht was ich f?r Klaus empfinde. Ich kann es einfach nicht sagen. Immer wenn ich ersnsthaft dr?ber nachdenke, hab ich Angst ich verwechsle Schw?rmerei mit Verliebt sein. Ich will einfach ihm nicht das an tun, was mir Peter angetan hat. Falsche Hoffnungen.
Nein, ich bin nicht verliebt, das m?sst ich doch ganz deutlich f?hlen/merken.
Oder?
Ach verdammt, ich brauch mir dar?ber jetzt nicht den Kopf zerbrechen. Ich werde sehn... Wie immer...
Ich werde es f?hln.
Bald.

In der Zeit, in der man wartet, ist es verschwendete Zeit?

Macht man sich in der Wartezeit nicht nur viel zu viele unn?tze Gedanken ?ber zuk?nftiges und h?hrt auf/verringert/vergisst sein Leben zu leben?
Das, was jetzt ist, und nicht morgen?

/Ich verwirre mich selbst/

Allein, weil ich mir die Frage stelle, ob ich verliebt bin, ist das nciht ein Zeichen daf?r, das ich es nicht bin?
Allein, das ich mir die Frage stelle, willst ich ins Ausland, (will ich und nich das von den h?heren chancen auf Arbeit sp?ter etc. verf?rbte ich?), ist das ein Zeichen daf?r, das ich es nicht will?

Aber egal, momentan noch v?llig unwichtig.
Noch ist es nicht ernst genug. Noch muss ich mich nicht f?r bzw. gegen etwas entscheiden.

Das schreiben hilf mir meine Gednaken zu ordnen.

Ich bin nicht richtig in Klaus verliebt.
Ich muss ins Ausland, ich werde mich selbst dadurch besser kenen lernen. Weiter auf dem Weg kommen, mich selbst zu finden. Obwohl ich das Ziel wohl sicher nie erreiche.
Sind die kleinen Ziele, die man sich setzt. Nicht nur eine Art, sich dadurch selbst zu finden?


Fragen.Fragen. Fragen.



Die Antworten, unwichtig?

Ist Gednaken machen, solche Gedaken machen. ?ber Dinge wo sichelrich nie einer eine Antowort zu wei?, nicht verschw?ndete Zeit?

Ist dsa normal, das man sihc so viel fragt?
H?hrt das auf?
Nein sicherlich nicht.

Ich bin seltsam heute.
9.2.05 15:13


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de